Standardkettenlängen

von Sabine Schrödl am 5. März 2014

Kette aus Lapis Lazuli

In Kursen zu diversen Fädeltechniken werden wir immer wieder gefragt: „Wie lange muss ich denn die Kette machen?“

Nun, so lange, wie Sie die Kette haben möchten! 🙂

Gerne geben wir Ihnen eine kleine Übersicht anhand der Standardschmucklänge an die Hand. Für bestimmte Kettenlängen existieren spezifische Bezeichnungen:

* 30 – 41 cm: Choker, Hals- oder Kropfband

Sehr eng anliegende Kette, meist aus gleichgroßen Perlen gefertigt, sitzt knapp über Hals. Und zwar so knapp, dass es sich empfiehlt, die benötigte Länge mit einem Maßband zu messen.

* 35 – 41 cm: Collier

Ebenfalls sehr enganliegend, meist klassische Form, oft auch mehrsträngig.

*43 – 48 cm: Prinzessin

Die Kette liegt auf dem Schlüsselbein auf, überaus geeignet für Anhänger, da diese schön auf dem Dekolleté aufliegen. Die im Bild gezeigte Beispielkette aus Lapis Lazuli hat eine Länge von 48 cm, hier fungiert die große vergoldete Silberscheibe als Quasi-Anhänger.

* 51 – 61 cm: Matinée

Die Kette kann gut über einem Blusenkragen getragen werden, sie liegt auf dem Brustbein auf und eignet sich ebenfalls gut für Anhänger.

* 71 – 86 cm: Opera

Paßt perfekt zu einem Abendkleid, bedarf keines Kragens, klassisch sind gleichgroße Perlen. Meist einreihig.

* länger als 86 cm: Robe oder Queen

Einreihige Perlenkette, die mehrfach, im Idealfall dreifach um den Hals geschlungen werden kann.

Bedenken Sie, dass die Länge der Kette auch von der Fädeltechnik abhängt. Wenn Sie eine Kette klassisch knüpfen oder knoten, so gilt die Faustregel, dass die Kette ca. 10% länger als der Ausgangsstrang wird und nochmals ca. 2 cm für den Verschluß hinzuzurechnen sind. Weist Ihr Strang beispielsweise eine Länge von 38 cm auf, so hat die fertig geknüpfte Kette zum Schluß eine Länge von ca. (38 cm Ausgangslänge + 3,8 cm durch die Knoten + 2 cm Verschluß =) 45,8 cm. Übrigens verbrauchen Sie ca. das Doppelte an Aufreihmaterial, d.h. für eine Kette von knapp 46 cm benötigt man rund 92 cm Perlseide.

Manche Edelsteinstränge sind z.B. mit 35 cm etwas kurz. Wer also nicht zwei Stränge erwerben möchte, kann die Kette durch Silberelemente oder eine Kettenverlängerung strecken. Die Kettenverlängerung bietet sich vor allem auch an, wenn man die fertige Kette verschenken oder verkaufen möchte, da die künftige Trägerin dann ganz nach eigenem Gusto die richtige Länge anpassen kann.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: