≡ Menu

10 Jahre 1000art – 10 % Jubiläumsrabatt

 

Bild_Katze_VisitKart

 

Seit 10 Jahren sind wir nun erfolgreich am Markt!

Wir möchten gerne mit Ihnen zusammen feiern und laden Sie herzlich ein zu unserer Aktion

Jubiläumsrabatt

 

Auf alle Bestellungen räumen wir einen Rabatt von 10% auf die Bestellsumme ein, die Versandkosten bleiben davon unberührt. Die Aktion ist vom 24.07.2014 bis einschließlich 4.08.2014 gültig. Bitte schließen Sie Ihre Bestellung wie gewohnt ab, wir senden Ihnen eine um den Rabatt nach unten korrigierte Rechnung zu.

Es grüßt herzlich

Ihr 1000art Team

Klaus Weißenberg              Sabine Schrödl

 

 

 

{ 0 comments }

DIY: Inspiration Collier mit Naturperlen

Beim Entwickeln einer Schmuckidee trage ich gerne verschiedene Perlen zusammen, von denen ich mir eine spannende oder harmonische Kombination verspreche. Dabei kann es gut sein, dass nicht alle Perlen dann tatsächlich auch verwendet werden. Bei dem hier gezeigten Schmuckstück schwebte mir eine Kette aus warmen, erdigen Farben vor, das Schmuckstück selbst soll sehr edel und wertig wirken.

11975-DIY2

Die sanft schimmernden Perlmuttperlen in ihrem warmen Elfenbeinton boten sich als Basis an, die ich durch die dunkleren Brauntöne der Holzperlen ergänzt habe. Natürlich lebt ein solches Collier von den Blickfängen, also wurde die Perlensammlung noch rasch ergänzt durch die golden Rocaillesperlen, Bambusperlen, eine Papierperle, Muschelperlen sowie diverse kleinere Perlen als Zwischenelemente. Beim Schmuckzubehör habe ich mich für goldfarbene Elemente in Form eines Knebelverschlusses und Spacern in Scheibenform entschieden.

Gefällt einem das Sammelsurium, so beginnt man das Design und legt in diesem Fall die Reihenfolge der Perlen fest. Ich habe zunächst die große olivenförmige Perlmuttperle als Mittelpunkt – als Eyecatcher – aufgefädelt und mich entschlossen, die Kette symmetrisch aufzubauen. Wer gerne viele Kombinationen ausprobiert, ist gut beraten, ein Perlenbrett zu verwenden, welches erlaubt, die Kette vorab zu arrangieren und um sich von dem Ergebnis zu überzeugen. Das Bead Board weist kleine Vertiefungen auf, die effektiv verhindern, dass die Perlen wegkullern. Das Perlensortierbrett stellt daher ein sehr nützliches Hilfsmittel beim Schmuckdesignen dar.

11977-DIY2

 

Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut, da die Kette mit vielen Natural Beads hergestellt wurde, also mit ungefärbten Perlmutt, Muscheln und den Holzperlen. Die Kreation lebt von dem Materialmix und den miteinander harmonierenden Farbtönen.

11978-DIY2

11976-DIY2

{ 0 comments }

DIY: Armreif mit Memory Wire

Mit Memory Wire läßt sich wunderschöner Armschmuck fertigen. Das Besondere des Drahts ist sein „Erinnerungsvermögen“, d.h. er behält seine Spiralstruktur bei, auch wenn er bspw. beim Anlegen des Schmuckstücks kurzzeitig verbogen wird.

Bei den Memory-Wire Armbändern bestimmt die Anzahl der einzelnen Windungen, wie schmal oder breit das Schmuckstück wird. Bei einem Durchmesser von 6 cm kann der Reif nicht über das Handgelenk gezogen werden, sondern man legt sich das Band Schlinge um Schlinge um den Arm.

Um ein solches Armband zu fertigen,  braucht man nur Memory Wire, diverse Perlen und eine Rundzange sowie eine kräftige Zange, um den Draht abzuknipsen. Bei unserem Beispielarmband habe ich Wachsperlen, böhmische Schliffperlen sowie Perlmutt Nuggets verwendet.

11974-DIY

Zunächst wird je nach gewünschter Breite des Armreifs die entsprechende Anzahl Drahtwindungen abgeknipst. Aus eigener Erfahrung kann ich nur heftigst abraten, hierzu eine Schere benutzen; sie geht dabei kaputt.

Mit Hilfe der Rundzange wird anschließend ein Ende des Drahts zu einer Öse gebogen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Öse möglichst weit geschlossen ist, damit sie beim Tragen nicht kratzt oder Fäden bei Textilien zieht.

Und schon werden die ersten Perlen aufgefädelt. Geeignet sind alle kleineren Perlen aus Glas, Perlmutt, Acryl oder auch Edelstein – wichtig ist jedoch, dass sie nicht zu groß sind, da sie sonst den Durchmesser des Armschmucks zu sehr verkleinern würden. Ganz besonders sind natürlich auch Rocailles und Stiftperlen geeignet. Gut beraten ist man mit allen Perlen zwischen 2 und 6 mm Durchmesser. Zu lang dürfen die Perlen auch nicht sein, da sie sich sonst durch die Wendung des Drahtes nicht auffädeln lassen. Zuchtperlen scheiden leider auch aus, da deren Fädelloch zu klein ist.

Um das Armband zu verschließen, wird an das zweite Ende ebenfalls eine Abschluß-Öse gebogen. Um das Schmuckstück nicht ganz so abrupt und schmucklos enden zu lassen, sieht es sehr hübsch aus, wenn man in die Ösen noch kleine Baumler einhängt. Geeignet sind kleine Charms oder auch Perlen, die sich durch einen Nietstift zu kleinen Anhängern verwandeln lassen.

11973-DIY

{ 0 comments }

Baumwollbänder in neuen Farben erhältlich

Momentan stelle ich ausgesprochen gerne Armbänder und Ketten aus Baumwollband her. Da paßt es umso besser, dass wir eine neue Lieferung dieser bunten Bänder erhalten haben, die nicht nur bereits bekannte, sondern auch neue Farben bereit hält.

An den dünnen Schnüren fasziniert mich, wie vielseitig sie sich einsetzen lassen. Gerade für die sommerleichten Tage im Freibad, am Badesee oder am Strand machen sich die glitzernden Schönheiten wunderbar, sind aber auch nicht zu kostbar, falls sie doch verloren gehen sollten. Da sie preisgünstig und auch sehr schnell herzustellen sind, kann man sich ruhig eine ganze Kollektion leisten.

11961-armband

Vor ein paar Tagen haben wir hier ja schon eine kleine Anleitung zur Anfertigung von Armbändern mit Schiebknoten vorgestellt. Und nachdem ich fleissig alle möglichen Perlen- und Farbkombinationen ausprobiert habe, z.B. auch mit den 10 mm Silverfoilperlen und Lampwork Beads, wollte ich auch passende Ketten dazu besitzen.

Einen Schiebeknoten als Verschluß fand ich eher kontraproduktiv, da die Enden sonst sehr lang sein müßten, um die Kette über den Kopf ziehen zu können. Außerdem ist ein Schiebeknoten am Hals, der sich zuziehen läßt, irgendwie gruselig. Schließlich befinden wir uns nicht in einem Schwedenkrimi!

11960-armband

Bestens geeignet sind Klebehülsen und auch die Klemmen, um verschiedene Bänder und Schnüre zu fixieren. Da sich aber die Knoten des Baumwollbandes in der Regel nicht so leicht auflösen, habe ich einfach ans Ende der Ketten einen einfachen Metallverschluß mehrfach geknotet und diesen zusätzlich noch mit Bead Glue gesichert. Sollte man jedoch den Spezialkleber nicht zur Hand haben, so kann man auch durchsichtigen Nagellack verwenden.

11962-armband

{ 0 comments }

Armband für die Fussball WM

Die Fußball-WM in Brasilien steht vor der Tür, ein willkommener Anlaß für Fußballbegeisterte ein Armband zu fertigen, welches die Farben des jeweiligen Landes präsentiert. So kann man bestens gerüstet zum Public Viewing gehen oder erfreut Freunde und Bekannte mit so einem Band. Wir haben uns für Schwarz-Rot-Gold entschieden. Die genaue Anleitung zur Herstellung des Armbandes finden Sie in unserer „Perlenwerkstatt“. Und wer keine Lust hat, selbst tätig zu werden, kann die Armbänder auch in unserem DaWanda Shop erwerben:

Armband Modell  1

11949-armband

 

oder

Armband Modelll 2, wie unten abgebildet!
11950-armband

 

{ 0 comments }

DIY – Armband mit Schiebeknoten als Verschluß

Aus dünnem gewachstem Baumwollband und verschiedenen Perlchen lassen sich fröhlich, bunte Armbänder fertigen, die perfekt zum Sommer, sonnenverwöhnter Haut und unbeschwerten Urlaubstagen passen. Armbänder, die einfach  gute Laune machen und die im Licht funkeln und leuchten.

11945-armband

Die Armbänder sind sehr leicht anzufertigen, so dass man sie auch gut mit Kindern basteln kann, z.B. an einem Kindergeburtstag.

11946-armband

Benötigt wird lediglich gewachstes Baumwollband und verschiedene Perlen, die ein hinreichend großes Fädelloch aufweisen müssen.  In unserem Beispiel kommen runde Polarisperlen mit einem Durchmesser von 8 mm zum Einsatz und nickelfreie Metallperlen. Sehr gut geeignet sind selbstverständlich auch Modulperlen, da sie ein großes Fädelloch besitzen. Zum Teil gelingt es auch funkelnde Strassrondelle aufzufädeln, oft sind jedoch deren Fädellocher zu klein.

11947-anleitung1

Die Perlen werden auf ein großzügig bemessenes Stück Baumwollband aufgefädelt; bei einem Erwachsenen empfiehlt sich ein Länge von ca. 40 cm. Da das Band leicht zerfieselt, kann so immer wieder ein Stück gekappt werden, um weitere Perlen aufzufädeln. Theoretisch könnte man die Enden auch mit einem veriebenen Tupfer Klebstoff stabiler machen.

11947-anleitung2

Je nachdem, ob die Perlen sich locker um das Handgelenk bewegen dürfen oder ob sie akkurat sitzen sollen, werden direkt oder mit etwas Abstand zwei einfache Knoten nach den aufgefädelten Perlen geknüpft.

11947-anleitung3

Um den Schiebeknoten zu befestigen, werden die beiden Enden parallel übereinander gelegt. Wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass die entstehende Schlaufe groß genug ist, um mit dem Handgelenk durchschlüpfen zu können. Ein weiteres Stück Baumwollband mit einer Länge von ca. 30 cm wird nun um die übereinanderlappenden Enden des ersten Baumwollstrangs mit einem normalen Knoten befestigt, so dass die beiden Enden des neues Bandes in etwa gleich lang sind. Nun werden in Makrameetechnik ca. 4 bis 6 Knoten geknüpft. Die genaue Technik des einfachen Makrameeknotens kann in unserer „Shamballa Armband Anleitung “ nachgelesen werden.

11947-anleitung4

Die beiden losen Enden des ersten Bandes werden auf die richtige Länge gekürzt, an deren Ende können noch zwei Perlen mit einem einfachen Knoten befestigt werden. Fertig ist das Armband!

11947-anleitung5

 

 

{ 0 comments }

DIY: Wunderschöne Vintage Ohrringe

Die Ohrringe verbreiten den Charme einer vergangenen Zeit. Sie sind opulent und bezaubern durch die Brillanz und das Leuchten der Swarovski Kristallperlen. Der besondere Zauber wird durch das Hervorblitzen der geschliffenen Glasperlen erzeugt, die gut in Perlkappen eingebettet sind und erst auf den zweiten Blick auffallen.

Die Fertigung dieses Ohrschmucks ist simpel, da die Perlen nur auf einen Nietstift aufgereiht werden, an dessen Ende man eine Öse biegt und in die Ohrhaken einhängt. An Schmuckzubehör braucht man Nietstifte.

Bei diesem Design machen sich die Nietstifte mit Knopf besonders gut, da als erstes ein kleiner Blümchen Spacer (Daisy) aufgefädelt wird; beides zusammen ergibt eine berückende Kombination und erinnert an ein großes Blümchen. Die verwendeten Silberteile sind mit Ausnahme der Nietstifte alle geschwärzt und lassen sich so beliebig miteinander kombinieren. Das Ergebnis wirkt immer stimmig und edel.

Nach dem Blümchenspacer folgt eine Perlkappe. Bei unserem Beispiel ist sie reich verziert und stammt von der indonesischen Insel Bali. Bali ist bekannt für sein Jahrhunderte alte Silberschmiedekunst. Jede der dort gefertigen Perlen aus 925-Sterlingsilber ist ein kleines Kunstwerk und sehr fein, ziseliert gearbeitet.

In die Perlkappe wird nun ein 8 mm großer facettierter Swarovski Kristall gebettet, dessen Spitzen bei dem fertigen Schmuckstück unsichtbar sind. Je nach Lichteinfall kann die leuchtende Farbe der Perle wahrgenommen werden. Nach der zweiten Perlkappe folgt noch ein weitere kleiner Silberspacer, der das Schmuckdesign abrundet. Besonders hübsch wirkt es, wenn das Muster des Spacers von der Verzierung des Ohrhakens wieder aufgenommen wird.

Nachem der Nietstift nun bestückt ist, biegt man das Ende mit Hilfe einer Rundzange um sich selbst in zwei oder drei Windungen, dann kann das überflüssige Ende mit einem Seitenschneider gekappt werden. Sollte der Draht dann noch ein wenig abstehen, so kommt die Flachzange zum Einsatz. Mit der Flachzange wird das abstehende Stück vorsichtig vollends an die Windungen angedrückt.

Nun braucht der Ohrhänger nur noch in den Ohrhaken eingehängt werden, dazu wird mit der Flachzange die Öse des Fischhakens vorsichtig aufgebogen. Beim Schließen der Öse ist darauf zu achten, dass diese vollstänig ohne Spalt geschlossen wird, so dass der gefertigte Ohrhänger nicht unbemerkt hinausrutschen kann.

Mir macht die Herstellung dieser Ohrring so viel Freude, dass ich für mich selbst, aber auch den DaWanda Shop schon einige hergestellt habe.

 

 

 

 

{ 0 comments }

Wieder eingetroffen: Magnetverschlüsse

Magnetverschlüsse aus nickelfreiem Metall gehören zu unseren beliebtesten Produkten beim Schmuckzubehör; kein Wunder, denn schließlich sind die Schließen ungemein praktisch. Durch sie können Ketten und Colliers problemlos geöffnet und geschlossen werden, man braucht dazu weder einen Spiegel nooch einen netten Menschen, der das Genestle am Verschluß für einen übernimmt.

Vor allem die olivenförmigen, silbrig glänzenden Verschlüsse sind immer ratzfatz ausverkauft, ebenso wie die großen platinfarbenen 12 mm Kugelverschlüsse, denen man auch etwas schwerere Ketten anvertrauen kann.

Magnetverschluss bei 1000art

 

{ 0 comments }

Neu eingetroffen: Edelsteinperlen

Über neue Edelsteinperlen freuen wir uns immer ganz besonders; es ist wie ein Griff in ein Schatzkistchen, bei welchem die Ideen für neue Schmuckstücke sich geradezu von alleine aufdrängen.

Als Schmucksteine werden jedoch nicht nur Edelsteine, sondern auch Perlen, Perlmutt und Korallen bezeichnet. Die bekanntesten Edelsteine, die auch schon in der Antike Verwendung fanden, sind sicher Smaragde, Rubine, Topaze,  Saphire, Bernstein und selbstverständlich die unvergleichlich schönen Diamanten, deren Brillanz durch den Schliff erst so recht zur Geltung gebracht wird.Sodalith Edelsteine

Von den anderen vielen Mineralien, die durch ihre Schönheit Verwendung in der Schmuckherstellung fanden und sich dort ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen, nannte man früher oft Halbedelsteine, da sie durch ihr häufigeres Vorkommen bei weitem günstiger sind. Doch da diese Bezeichnung einen abschätzigen Beiklang hat, ist man davon völlig abgekommen, d.h. es handelt sich bei allen Schmucksteinen auch um Edelsteine.

Durch diverse Behandlungen wie z.B. Härten, Brennen, Färben und Bestrahlen, um nur einige Methoden anzuführen, können die Steine verschönert und/oder aufgewertet werden und so erst der Verwendung als Schmuckstein zugeführt werden. Und daher sei an dieser Stelle ein offenes Wort erlaubt: Ohne Frage kann man von einem Strang kleiner Edelsteine, den wir oftmals unter 10 Euro anbieten, keine AAA-Qualität erwartet werden; weder sind Fluorit Edelsteinperlendie Perlen kalibriert noch strahlen sie eine lupenreine Brillanz und Klarheit aus, wie man das von sehr wertvollen und hochpreisigen Juwelen erwarten kann. Und trotzdem oder gerade deshalb finden wir die kleinen Schönheiten dennoch  als Schmuckzubehör ganz besonders attraktiv, da sie mit ihren Farben und Formen und spezieller Charakteristik trotzdem begeistern und ein weites Feld für wunderhübsch gestaltete Ketten, Armbänder und Ohrringe eröffnen, die zu einem sehr angemessenem und fairen Preis-Leistungs-Verhältnis hergestellt und weiterverkauft werden können.

{ 0 comments }

DIY Anhänger aus Silberperle „Seestern“

Manchmal möchte man jemanden mit einer Kleinigkeit überraschen, eine unverhergesehene Freude bereiten oder sich bedanken, meist werden bei solchen Gelegenheiten dann Blumen oder Pralinen verschenkt. Wer es gerne ein bißchen persönlicher und individueller mag, kann auch ein Schmuckstück anfertigen, für welches auch kein größerer finanzieller Aufwand nötig ist, das aber selbst gestaltet und gefertigt wurde und dadurch in der Regel weit besser als die „Standardgeschenke“ ankommt.

10769c-ketteAls kleine Anregung möchte ich Ihnen einen „Seestern-Anhänger“ vorstellen. Im wesentlichen braucht man dazu die entsprechende Silberperle, Nietstifte, einen etwas größeren, stabilen Biegering und diverse Perlen.

Der Seestern aus 925-Sterlingsilber wird einfach auf einen Nietstift gefädelt, wer mag kann ihm noch einen Swarovski-Kristall zugesellen. Mit Hilfe einer Rundzange wird das Ende des Nietstifts zu einer Öse gebogen, die dann in den offenen Biegering eingehängt werden kann. Mit der gleichen Technik wird ein weiterer Anhänger mit einer Wachs- oder Zuchtperle gefertigt. Ergänzen kann man die beiden Anhänger noch mit einem Edelsteinbezel oder Kesselstein. Nachdem der Biegering geschlossen ist, kann er an einer Silberkette oder einem Omega Halsreif ebenso gut wie an einem Satinband oder Collier befestigt werden. Hübsch verpackt in einen Organzabeutel oder Schmuckschachtel und schon kann der Anhänger an einen lieben Menschen verschenkt werden.

    10769-kette

{ 0 comments }