DIY: Wunderschöne Vintage Ohrringe

von Sabine Schrödl am 15. April 2014

Post image for DIY: Wunderschöne Vintage Ohrringe

Die Ohrringe verbreiten den Charme einer vergangenen Zeit. Sie sind opulent und bezaubern durch die Brillanz und das Leuchten der Swarovski Kristallperlen. Der besondere Zauber wird durch das Hervorblitzen der geschliffenen Glasperlen erzeugt, die gut in Perlkappen eingebettet sind und erst auf den zweiten Blick auffallen.

Die Fertigung dieses Ohrschmucks ist simpel, da die Perlen nur auf einen Nietstift aufgereiht werden, an dessen Ende man eine Öse biegt und in die Ohrhaken einhängt. An Schmuckzubehör braucht man Nietstifte.

Bei diesem Design machen sich die Nietstifte mit Knopf besonders gut, da als erstes ein kleiner Blümchen Spacer (Daisy) aufgefädelt wird; beides zusammen ergibt eine berückende Kombination und erinnert an ein großes Blümchen. Die verwendeten Silberteile sind mit Ausnahme der Nietstifte alle geschwärzt und lassen sich so beliebig miteinander kombinieren. Das Ergebnis wirkt immer stimmig und edel.

Nach dem Blümchenspacer folgt eine Perlkappe. Bei unserem Beispiel ist sie reich verziert und stammt von der indonesischen Insel Bali. Bali ist bekannt für sein Jahrhunderte alte Silberschmiedekunst. Jede der dort gefertigen Perlen aus 925-Sterlingsilber ist ein kleines Kunstwerk und sehr fein, ziseliert gearbeitet.

In die Perlkappe wird nun ein 8 mm großer facettierter Swarovski Kristall gebettet, dessen Spitzen bei dem fertigen Schmuckstück unsichtbar sind. Je nach Lichteinfall kann die leuchtende Farbe der Perle wahrgenommen werden. Nach der zweiten Perlkappe folgt noch ein weitere kleiner Silberspacer, der das Schmuckdesign abrundet. Besonders hübsch wirkt es, wenn das Muster des Spacers von der Verzierung des Ohrhakens wieder aufgenommen wird.

Nachem der Nietstift nun bestückt ist, biegt man das Ende mit Hilfe einer Rundzange um sich selbst in zwei oder drei Windungen, dann kann das überflüssige Ende mit einem Seitenschneider gekappt werden. Sollte der Draht dann noch ein wenig abstehen, so kommt die Flachzange zum Einsatz. Mit der Flachzange wird das abstehende Stück vorsichtig vollends an die Windungen angedrückt.

Nun braucht der Ohrhänger nur noch in den Ohrhaken eingehängt werden, dazu wird mit der Flachzange die Öse des Fischhakens vorsichtig aufgebogen. Beim Schließen der Öse ist darauf zu achten, dass diese vollstänig ohne Spalt geschlossen wird, so dass der gefertigte Ohrhänger nicht unbemerkt hinausrutschen kann.

Mir macht die Herstellung dieser Ohrring so viel Freude, dass ich für mich selbst, aber auch den DaWanda Shop schon einige hergestellt habe.

 

 

 

 

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: