DIY Kette mit Buddhakopf und Quaste

von Sabine Schrödl am 3. Dezember 2014

Post image for DIY Kette mit Buddhakopf und Quaste

Bei dem vorliegenden Schmuckstück habe ich mich für den dunkelbraunen Buddha entschieden, da er sehr hübsch mit dem vergoldeten Schmuckzubehör harmoniert.

Neben dem Buddhakopf aus geschnitztem Speckstein nebst zugehöriger Perle kamen eine vergoldete Silberquaste und zwei gebogene, vergoldete Silberscheiben, ein geschlossener Bindering sowie ein vergoldeter Nietstift zur Anwendung.

 

12169-diy

 

Als ersten Schritt habe ich den „Kopf“ des Nietstiftes mit dem Seitenschneider abgeknipst, da an beide Enden eine Öse gebogen wird. Mit der Rundzange wurde eine kleine Öse gebogen und darin der Bindering befestigt. Bei diesem Schritt ist es wichtig, sich zu vergewissern, dass die Öse gut zu gebogen wurde, damit der Bindering nicht mehr herausrutschen kann.

12170-diy

Dann wurde der Nietstift mit dem Kopf, den Spacern und der runden Specksteinperle bestückt. Da die Quaste an einem geschlossenen Ring hängt, wurde sie in die nun zu biegende Öse integriert. Dazu fädelt man die Quaste mit auf und verschließt die Öse zwischen der Specksteinperle und dem Ring der Quaste, so dass die Quaste automatisch fest und sicher in die neu gebogene Öse rutscht.

 

12172-diy

 

Ich habe mich entschlossen, den entstandenen Anhänger an weiche und schimmernde Habotai Seidenbänder zu hängen, die Bänder nehmen die Farben des Anhängers wieder auf. Ebenso gut sieht er aber auch an Lederbändern aus.

 

12175-diy

 

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: