DIY – Armband mit Schiebeknoten als Verschluß

von Sabine Schrödl am 3. Juni 2014

Post image for DIY – Armband mit Schiebeknoten als Verschluß

Aus dünnem gewachstem Baumwollband und verschiedenen Perlchen lassen sich fröhlich, bunte Armbänder fertigen, die perfekt zum Sommer, sonnenverwöhnter Haut und unbeschwerten Urlaubstagen passen. Armbänder, die einfach  gute Laune machen und die im Licht funkeln und leuchten.

11945-armband

Die Armbänder sind sehr leicht anzufertigen, so dass man sie auch gut mit Kindern basteln kann, z.B. an einem Kindergeburtstag.

11946-armband

Benötigt wird lediglich gewachstes Baumwollband und verschiedene Perlen, die ein hinreichend großes Fädelloch aufweisen müssen.  In unserem Beispiel kommen runde Polarisperlen mit einem Durchmesser von 8 mm zum Einsatz und nickelfreie Metallperlen. Sehr gut geeignet sind selbstverständlich auch Modulperlen, da sie ein großes Fädelloch besitzen. Zum Teil gelingt es auch funkelnde Strassrondelle aufzufädeln, oft sind jedoch deren Fädellocher zu klein.

11947-anleitung1

Die Perlen werden auf ein großzügig bemessenes Stück Baumwollband aufgefädelt; bei einem Erwachsenen empfiehlt sich ein Länge von ca. 40 cm. Da das Band leicht zerfieselt, kann so immer wieder ein Stück gekappt werden, um weitere Perlen aufzufädeln. Theoretisch könnte man die Enden auch mit einem veriebenen Tupfer Klebstoff stabiler machen.

11947-anleitung2

Je nachdem, ob die Perlen sich locker um das Handgelenk bewegen dürfen oder ob sie akkurat sitzen sollen, werden direkt oder mit etwas Abstand zwei einfache Knoten nach den aufgefädelten Perlen geknüpft.

11947-anleitung3

Um den Schiebeknoten zu befestigen, werden die beiden Enden parallel übereinander gelegt. Wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass die entstehende Schlaufe groß genug ist, um mit dem Handgelenk durchschlüpfen zu können. Ein weiteres Stück Baumwollband mit einer Länge von ca. 30 cm wird nun um die übereinanderlappenden Enden des ersten Baumwollstrangs mit einem normalen Knoten befestigt, so dass die beiden Enden des neues Bandes in etwa gleich lang sind. Nun werden in Makrameetechnik ca. 4 bis 6 Knoten geknüpft. Die genaue Technik des einfachen Makrameeknotens kann in unserer „Shamballa Armband Anleitung “ nachgelesen werden.

11947-anleitung4

Die beiden losen Enden des ersten Bandes werden auf die richtige Länge gekürzt, an deren Ende können noch zwei Perlen mit einem einfachen Knoten befestigt werden. Fertig ist das Armband!

11947-anleitung5

 

 

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: